"Trappesgässje"
Da bis Mitte des 19. Jahrhun­derts keine Brücke über den Mühlbach führte, - es gab nur Furten oder Ochsenklaviere - nahmen die Bewohner der „Unter­gasse“, hauptsächlich aber die Schul­kinder der Grundschule, auf dem Weg in die „Obergasse“ das „Trappes­gässje“ als Abkürzung zur „alten Schule“. Auch heute noch nutzen Bürger diesen Weg, um die stark befahrene Winzerstraße zu umgehen.

Zurück zu Gebäude