Transformator Turm
Im Jahr 1909 wurde die Gemeinde Leiselheim elektrifiziert. Der Turm nahm die elektrische Über­landleitung von Herrns­heim kommend auf und speiste den Strom in die Stromständer auf den Häusern ein. 1960 wurden die Leitungen im Ort un­terirdisch verlegt. Neben dem jetzt leerstehenden Turm steht ein kleines Haus, das die Winzer ab ça. 1930 für das Anrichten der Spritzbrühe für die Weinberge brauchten. Heute benutzt der Geflü­gelzuchtverein Leiselheim dieses Gebäude.

Zurück zu Gebäude